12 Jahre Repression sind genug!

Faxkampagne für Asyl-Anerkennung und Sicherheit für den Menschenrechtler Salomon Wantchoucou!

Hintergrund:
Herr Salomon Wantchoucou beantragte mit seinem Anwalt beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) subsidiären Schutz aus gesundheitlichen und politischen Gründen.

Grundlage des Antrages:
Er hat seit mehreren Jahren die zuständigen Behörden und Gerichte auf seine sich stetig verschlechternde Gesundheit und politische Verfolgung sowie Morddrohungen hingewiesen. Er hat über seine Herkunft und den Zustand seiner Familie in Cotonou, Benin berichtet.
Mit jeder weiteren Verzögerung und jeder weiteren negativen Entscheidung verschärft sich die Situation.

Mehr Informationen und ein Musterfax als Vorlage

Solidaritäts-Kundgebung 28. November 2013 ab 13°° Uhr
vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Frankenstrasse 210, 90461 Nürnberg

Wir fordern Sicherheit, Asyl Annerkenung und das Bleiberecht für Herrn Salomon Wantchoucou in Deutschland.
Aktivistinnen und Freunde/Freundinnen sind aufgerufen, sich an der Fax-Kampagne zu beteiligen.