regionale, regelmäßige Termine

_____________________________________________________

Jeden Donnerstag 16:10 – 18 Uhr auf 95.9 FM in Halle und Umgebung: Common Voices Radio
im livestream via Internet: 959.radiocorax.de

Common Voices Radio ist eine mehrsprachige Sendung von Geflüchteten und MigrantInnen in Halle und Umgebung. Wir bringen Fragen, Themen und Probleme, die für Geflüchtete wichtig sind ins Radio. Gemeinsam wollen wir Radio als Brücke für ein verständnisvolleres Miteinander nutzen.

Mehr Infos und alle Sendungen zum nachhören: commonvoices.radiocorax.de / auf facebook
_____________________________________________________

no lager halle: antirasstisch – solidarisch – aktiv für die Rechte von Geflüchteten

Mehr Infos

_____________________________________________________

Amnesty International Halle – Asylverfahrensberatung

Was: kostenlose Beratung zur Erstanhörung beim BAMF
Wer: Für Menschen, die sich im Asylverfahren befinden
Wie: Wir informieren über Ablauf der Erstanhörung beim BAMF, Rechte bei der Anhörung und im Asylverfahren, die nächsten Schritte bei Erhalt einer Ablehnung

Zur Sprechstunde bitte alle vorhandenen Unterlagen zum Asylverfahren mitbringen, z.B. Ausweis, Bescheide des Bundesamtes (BAMF), Bescheide der Ausländerbehörde, Bescheide des Verwaltungsgerichtes, Briefe Ihres Anwalts/Ihrer Anwältin und weitere Dokumente zu Ihrer Person oder Familie.

Am besten vor der Anhörung beim BAMF unsere Beratung aufsuchen!

Wann: alle 2 Wochen donnerstags ab 18 Uhr

Wo: WELCOME-Treff, Waisenhausring 2, 06108 Halle (Saale)
Wir bitten um Anmeldung per E-Mail asyl@halle.ai-campus.de oder Telefon
+49 163 96 20 493.

Flyer/Infos auf engl/frz

_____________________________________________________

Gutscheintausch mit Geflüchteten in Merseburg

Alle zwei Wochen. Nächster Termin 22. Mai 2018
Mehr Infos zum Ablauf
_____________________________________________________

regionale Veranstaltungen und Aktionen

________________________________________________

24.05.2018 / Halle / Vortrag / Europäisches Grenzregime – Die Abwehr der Verantwortung
17:00 – 19:30 / August-Bebel-Straße 48A, Halle (Saale)

Vortrag und Diskussion um die Notwendigkeit zur Solidarität mit geflüchteten Menschen an den europäischen Außengrenzen und für sichere Fluchtrouten. Die Referentin, Jacqueline Andres von der Informationsstelle Militarisierung (IMI) in Tübingen wird uns u.a. über aktuelle Entwicklungen im Mittelmeer, Seenotrettungen, die Verlagerung der EU-Grenzen auf diktatorische Regimes in Nordafrika berichten. Zudem wird es um die Lage in jordanischen, afghanischen oder irakischen Camps gehen.

Der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. und das Psychosoziales Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt laden ein – mit freundlicher Unterstützung vom Friedenskreis Halle e.V.

Facebook VA
_____________________________________________________

24.5.2018 / Halle/Saale / Welcometreff
Beginn 18:45 Uhr / Welcome-Treff, Waisenhausring 2

Wir wollen eine lebenswerte Stadt für alle Bewohner*innen schaffen. Eine soziale Gemeinschaft funktioniert am besten, wenn alle Beteiligten dort auch ihr Leben selbst gestalten können. Alle müssen wohnen, arbeiten und sich vernetzen können, wie es ihnen gefällt. Wir akzeptieren nicht, dass dies nur für Menschen
mit deutschem Pass und dem nötigen Kapital erfüllbar ist und fordern stattdessen eine Stadt für alle!

Weitere Infos siehe:

https://solidarity-city.eu/de/
http://fluechtlingsforschung.net/stadte-der-zuflucht/

Die Initiative Solidarity City ist in Bewegung (s.u. für weitere Infos zum Thema). Nun steht bereits das 3. Initiativtreffen statt. Eingeladen sind alle Initiativen, Organisationen, Verbände und Privatpersonen, die bereits an der Gestaltung einer solidarischen Stadt mitwirken und/oder zukünftig an dieser wirken wollen.
Ziel des Treffens ist es mithin, Wissen um Aktivitäten und Akteur_innen zur Unterstützung Benachteiligter in Halle und Umgebung zu teilen, Möglichkeiten für Synergien zu erkennen und weitere nötige Aktivitäten zu benennen. Anders formuliert: Wir wollen schauen, inwieweit Halle schon ‚Solidarity City‘ ist bzw. was dazu noch fehlt.
Hierzu laden wir Sie/euch herzlich ein: Donnerstag den 24.5.2018, im Welcometreff (Waisenhausring 2, Halle/Saale).

Facebook VA

_____________________________________________________

31.05.2018 / Halle / Neues Theater / Kein Schlusswort im NSU-Prozess
Buchvorstellung und Gespräch mit Antonia von der Behrens

Beginn 19 Uhr, Neues Theater Halle, Große Ulrichstr. 51

Die Anwältin Antonia von der Behrens vertritt im NSU-Prozess den Sohn des ermordeten Mehmet Kubaşık und hat vor kurzem das Buch „Kein Schlusswort. Nazi-Terror, Sicherheitsbehörden, Unterstützernetzwerk. Plädoyers im NSU-Prozess“ herausgegeben. Die Plädoyers der Nebenklage entwerfen eine eindrucksvolle Gegenerzählung zum staatlichen Narrativ.

Im Gespräch mit ihr soll Bilanz gezogen werden. Doch wir wollen auch weiterdenken: wie ist weitere Aufklärung im NSU-Komplex nach dem Urteil gegen die mutmaßlichen Mitglieder und Unterstützer möglich?

Gastgeber: Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Facebook VA
_____________________________________________________

6. – 8. Juni 2018 in Halle und Quedlinburg / Protestkonferenz der Jugendlichen ohne Grenzen

6. Juni 17.00 Uhr, Steintor Halle: Demonstration für Bleiberecht
7. Juni 11.30 Uhr, Quedlinburg: Proteste gegen die IMK, Pressekonferenz
7. Juni 19.00 Uhr, Puschkinhaus Halle: JOG-Galaabend

ANkER lichten! Bleiberecht, volle Kraft voraus!
#jogimk2018

Mehr Infos

_____________________________________________________

Freitag, 8. Juni / Halle / Volkspark Halle / Konzert
Einlass: 18:30 Uhr // Beginn: 19:00 Uhr
5,- Euro in der Ticketgalerie (Stadtcenter Rolltreppe) 7,- Euro an der Abendkasse

Am 8. Juni wollen wir gemeinsam mit der HipHop-Gruppe BSMG (Megaloh, Musa, Ghanaian Stallion) und der Berliner Rapperin YANSN den Volkspark zum Wackeln bringen und Alltagsrassismus und Diskriminierung die kalte Schulter zeigen!
Für das Warmup und den lokalen Support werden DJ RUDboy und DJ Gitarre sorgen.

Rassismus zieht Grenzen, Musik überwindet diese! Die klaren Texte der Künstler*innen sollen alle stärken, um kraftvoll gegen Alltagsrassismus und Diskriminierung anzugehen.

Gastgeber: Entknoten
_____________________________________________________

11.06.2018 / Dessau /18. Tag der Erinnerung Alberto Adriano

Ab 15:00 Uhr im Stadtpark Dessau

In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2000 wurde Alberto Adriano von drei betrunkenen Neonazis im Dessauer Stadtpark zusammengeschlagen. Drei Tage später erlag er seinen Verletzungen.

VeranstalterInnen: Beratungsstelle für Opfer rechter Straf- und Gewalttaten Region Anhalt/Bitterfeld/Wittenberg

_____________________________________________________

Tag X/ Urteilsverkündung im NSU-Prozess / Halle/Saale / Aktion

Achtet auf weitere Ankündigungen!
NSU Komplex auflösen/Tag X in Halle
Mehr Hintergründe/Aufruf

_____________________________________________________

26.10.2018 bis 25.11.2018 / Halle/Saale / yallah!? Über die Balkanroute / Ausstellung

im Foyer des Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, Mauerstraße 5

Über die Ausstellung

_____________________________________________________

überregional/anderswo

_____________________________________________________

überregionale Termine auch auf antira.kompass checken!
_____________________________________________________

10.-13. Mai / Göttingen / Come together! Für eine Große Koalition des Antirassismus

KritNet + Welcome United + Solidarity Cities + GK Migration:
Donnerstag und Freitag verschiedene Netzwerktreffen
Freitag Abend gemeinsames Auftaktpodium
Samstag Keynotes und Workshops
Sonntag Common Assembly

mehr Infos
Anmeldung und Programm

_____________________________________________________

3. Juni 2018 / Dresden / Demonstration gegen die Abschiebehaft
15 Uhr / Hauptbahnhof Dresden

Schutzsuchende dürfen nicht inhaftiert werden!
Gastgeber: WHAT – StuRa TUD und Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.

Mehr Infos

_____________________________________________________

Tag X / Bundesweit und in München / Kein Schlußstrich

Am 6. Mai 2013 begann vor dem Oberlandesgericht München der Prozess gegen Beate Zschäpe, André Eminger, Holger Gerlach, Ralf Wohlleben und Carsten Sch. Voraussichtlich im Frühjahr 2018 wird der Prozess nach etwa 400 Verhandlungstagen zu Ende gehen.
Wir rufen zu einer Demonstration und Aktionen zu Beginn der Urteilsverkündung im NSU-Prozess in München auf. Denn für uns bedeutet das Ende des Prozesses nicht das Ende der Auseinandersetzung mit dem NSU und der Gesellschaft, die ihn möglich machte:

Kein Schlussstrich! – NSU-Komplex aufklären und auflösen

Verfassungsschutz auflösen – V-Leute abschaffen

Dem aktuellen rassistischen Terror gegen Flüchtlinge und MigrantInnen entgegentreten

Rassismus in Behörden und Gesellschaft bekämpfen

Kein Schlussstrich from nsuprozess.net on Vimeo.

_____________________________________________________

29. September 2018 / Hamburg / We‘ll come united Parade

Es wird ein gutes Jahr

Hamburg hat den Zuschlag erhalten. Es gibt einen Ort und es gibt einen Termin: am 29. September 2018 werden wir – und alle, die in Berlin noch nicht dabei waren – zusammenkommen. Es wird wieder bunt und laut, es wird wieder Theater und Musik gespielt, es werden Geschichten von unten geschrieben und erzählt.

Geschlafen wird in der Zwischenzeit nur, wenn es wirklich nötig ist. Die alltäglichen Kämpfe kennen keine Winterpause und keine Osterferien. Und auch in unserem Netzwerk haben wir vieles vor. Wir wollen in alle Himmelsrichtungen ausschwärmen und die Isolation der Camps und Lager brechen. Wir wollen neue Freundschaften schließen, alte Kontakte auffrischen und dann in Hamburg noch deutlich mehr werden als im letzten Jahr.

Nächste Zwischenstation ist Göttingen, wo wir im Mai gemeinsam mit dem Netzwerk kritische Migrations- und Grenzregimeforschung (kritnet) und dem Solidarity City-Netzwerk über eine Große Koalition des Antirassismus beraten werden. Eine Summer School ist in Planung. Es wird ein gutes Jahr. Kommt mit uns, Solidarität und Antirassismus sind das, was die Welt jetzt dringend braucht.

Save the date, spread the word and join the parade. Let‘s come united again!

Mehr Infos